1.Jahrestagung 2007

Rückblick der 1. Jahrestagung

Steigende Komplexität und Dynamik sind aktuelle Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Führungskräfte und Entscheider erkennen, dass gut gemeinte Entscheidungen in dieser turbulenten Umgebung oftmals nicht die gewünschten Ergebnisse herbeiführen oder die Ausgangssituation sogar verschlimmern.

System-Dynamics-Modelle und Simulationsexperimente bieten die Möglichkeit, Entscheidungsalternativen und die ihnen zugrunde liegenden Annahmen vor ihrer Umsetzung ausgiebig zu testen. Die systemische Perspektive stellt sicher, dass der Blick für das Ganze nicht verloren geht. Das Arbeiten mit Szenarien macht die unvermeidbare Unsicherheit über zukünftige Entwicklungen transparent. Sensitivitätsanalysen identifizieren die Entscheidungsalternativen mit den größten Hebeleffekten.

Der erste Workshop der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics richtet sich an Praktiker und Wissenschaftler gleichermaßen. Die methodischen Bausteine des System-Dynamics-Ansatzes sind ebenso Gegenstand des Austauschs und der Diskussion wie die Anwendung in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der Workshop vereint unterschiedliche Formate unter einem gemeinsamen Dach: Vertreter der Praxis und der Wissenschaft berichten von ihren Erfahrungen mit dem Einsatz von Simulationen und von ihren Forschungsergebnissen.
Im Praxiskolloquium können potenzielle und aktive System-Dynamics-Anwender mit einem Fachpublikum die Eignung von System Dynamics für die Lösung ihrer Fragestellungen diskutieren. Im Doktorandenkolloquium stellt der wissenschaftliche Nachwuchs System-Dynamics-basierte Dissertationsthemen zur Diskussion. Ein Schnellmodellierungsworkshop fordert die Teilnehmer heraus, zu einer konkreten Problemstellung eine spontane Modellskizze zu erarbeiten.

Die Veranstaltung richtet sich fachübergreifend an alle potenziellen und aktuellen Anwender des System-Dynamics-Ansatzes, an Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft und Gesellschaft, an Wissenschaftler und Doktoranden. Wir freuen uns, möglichst viele an Systemdenken und -simulation Interessierte in Frankfurt begrüßen zu dürfen.