[DGSD] Neues zum Ende des Jahres – frohe Weihnachten

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics,

vor dem Jahresende möchten wir Ihnen von unseren Neuigkeiten berichten… es gibt wieder viel zu lesen in diesem Newsletter. Folgende Themen erwarten Sie:

  1. Gert-von-Kortzfleisch-Preis 2015: Einsendeschluss ist der 31. Januar 2015
  2. Die 9. DGSD-Jahrestagung wird in Berlin stattfinden
  3. Group Model Building Workshop mit Prof. Dr. Etiënne Rouwette im ersten Halbjahr 2015
  4. Onlinekolloquium für Doktorandinnen und Doktoranden
  5. DGSD-Stipendium zur Förderung von Studentinnen und Studenten des EMSD-European Master in System Dynamics-Studienprogramms
  6. Professor Richardson und Professor Größler zu Gast an der ESB Business School in Reutlingen
  7. Neues von unseren institutionellen Mitgliedern: Das Beer Game bei transentis
  8. Neue Publikationen zu System Dynamics

Im Namen des gesamten Vorstands wünsche ich Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest, geruhsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir bedanken uns, dass Sie der DGSD im Jahr 2014 treu geblieben sind und freuen uns auf viele Aktivitäten im Jahr 2015 und Sie dort zu sehen!

Viele Grüße,
Florian Kapmeier

 


Gert-von-Kortzfleisch-Preis 2015: Einsendeschluss ist der 31. Januar 2015

Ende Januar 2015 ist Einreichungsschluss des mit € 500,- dotierten Gert-von-Kortzfleisch-Preises für wissenschaftlich hervorragende Arbeiten in System Dynamics. Eingereicht werden können Bücher, Artikel, Forschungsberichte, wissenschaftliche Prüfungsarbeiten oder sonstige schriftliche Materialien, die in den letzten fünf Jahren erschienen sind, in deutscher Sprache, in Deutschland oder von im Ausland lebenden deutschen Autoren verfasst oder veröffentlicht wurden. Bitte beachten Sie hierzu die offizielle Ausschreibung: DGSD_vKPreis_Poster_2015. Bei Fragen zum Preis wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Andreas Größler.


Die 9. DGSD-Jahrestagung wird in Berlin stattfinden

Die Jahrestagung 2015 wird in den Räumlichkeiten unseres institutionellen Mitglieds transentis management consulting GmbH & Co. KG in Berlin stattfinden.

Berlin Brandenburger Tor

Brandenburger Tor, Berlin
(Bild: Coppermine Photo Gallery, www.free-photos-berlin.de)

Wir freuen uns sehr über die Einladung in die Hauptstadt. Der genaue Termin steht noch nicht fest, geplant ist wieder ein Donnerstag und Freitag im Mai oder Juni. Über unsere Homepage und den Newsletter werden wir das Datum bekannt geben.


Group Model Building Workshop mit Prof. Dr. Etiënne Rouwette im ersten Halbjahr 2015

Obwohl die Nachfrage nach dem Group Model Building Workshop hoch war, war der Termin wohl zu kurzfristig angesetzt, sodass viele Interessenten leider nicht mehr teilzunehmen konnten. Wir planen daher eine neue Veranstaltung im ersten Halbjahr 2015. Sobald der Termin feststeht, werden wir diesen über www.systemdynamics.de sowie den Newsletter bekanntgeben.


Onlinekolloquium für Doktorandinnen und Doktoranden

Seit diesem Jahr bietet die DGSD ein Online-Mentoring-Programm für Doktorandinnen und Doktoranden an. Das als Onlinekolloquium konzipierte Mentoring-Programm ist eine Plattform zum Austausch neuer und „unfertiger“ Ideen, wissenschaftlicher Fragestellungen und gelesener Literatur. Ziel des Onlinekolloquiums ist, eine Plattform zur Diskussion von Hypothesen und Weiterentwicklung von Argumentationen darzustellen und neue Perspektiven auf das Vorgestellte zu erhalten, Ideen zu präzisieren und die Qualität der Argumente zu erhöhen. Das einstündige Onlinekolloquium findet wöchentlich statt. Teilnehmerinnen oder Teilnehmer stellen in jeweils 20 Minuten eine Idee vor,  die anderen Teilnehmenden haben die Möglichkeit, dazu Fragen zu stellen, Kritik zu äußern, Verbesserungsvorschläge einzubringen oder als „Testpublikum“ zu fungieren. Die DGSD unterstützt das Onlinekolloquium und versucht, Experten als wissenschaftliche Tutoren einzubinden.

Diese Form von Mentoringprogrammen wurde von Prof. em. George Richardson auf der Internationalen System Dynamics Conference vorgestellt und als ein wertvolles Mittel zur Verbreitung der Methodik und Ausbildung von SD-Experten identifiziert. Neben der University at Albany bietet nun die DGSD das zweite Onlinekolloquium innerhalb des SD-Netzwerks an.

Im Sommersemester 2014 wurde das Onlinekolloquium erstmals von Jun.-Prof. Dr. Nicole Zimmermann von der Universität Siegen und Maximilian Happach (DGSD und Universität Stuttgart) organisiert. In diesem Wintersemester begleitet Prof. Dr. Andreas Größler (DGSD und Radboud University Nijmegen) als wissenschaftlicher Tutor das Kolloquium. Im letzten Semester nahmen sieben Personen regelmäßig teil. In diesem Semester hat das Onlinekolloquium, das donnerstags von 10:00-11:00 Uhr stattfindet, die Maximalanzahl von acht Teilnehmenden erreicht.

Themen, die bisher diskutiert wurden, umfassen ‚Risikomanagement‘, ‚Falsche Taktik – große Schäden‘, ‚Verwendung von System Dynamics zur Modellierung der Aktionsauswahlschicht in einem Agentenmodell‘, ‚Aggregieren und Pauschalisieren‘ und ‚Regionale Modellierung der energetischen Sanierung  von Wohngebäuden‘. Die Teilnehmenden sehen das Onlinekolloquium als Bereicherung und Treffpunkt zur Diskussionen aktueller Fragestellungen.

Max beim Online Kolloquium

Maximilian Happach beim Onlinekolloquium
(Bild: Maximilian Happach, DGSD)

Sollte die Nachfrage ausreichend sein, ist geplant, ein weiteres Onlinekolloquium anzubieten. Haben Sie Interesse, daran teilzunehmen, melden Sie sich bitte bei Maximilian Happach. Da das Onlinekolloquium von einem SD-Experten begleitet wird, kann es in dieser Form nur funktionieren, wenn sich auch Experten bereit erklären, an den Diskussionen teilzunehmen.


DGSD-Stipendium zur Förderung von Studentinnen und Studenten des EMSD-European Master in System Dynamics-Studienprogramms

Der Vorstand hat auf der Strategietagung im September beschlossen, das Erasmus Mundus Programm „European Master in System Dynamics (EMSD)“ der Universitäten Bergen, Nijmegen, Palermo und Lissabon im Rahmen des im Vereinszwecks formulierten Ziels der Förderung von Ausbildungsprogrammen in System Dynamics zu unterstützen. Studentinnen und Studenten werden finanziell mit einem Stipendium während ihres Studiums gefördert. Der Vorstand konkretisiert zur Zeit den Rahmen des Stipendiums. Zu Beginn des neuen Jahres werden wir Sie über konkrete Bedingungen informieren.


Professor Richardson und Professor Größler zu Gast an der ESB Business School in Reutlingen

Mitte Dezember waren George P. Richardson, Emeritus Professor der University at Albany, SUNY und Andreas Größler, Associate Professor am Methodology Department der Nijmegen School of Management zu Gast in der System-Dynamics-Vorlesung des International Business-Studiengangs der ESB Business School in Reutlingen.

Andreas & George 2 Andreas & George 1

Professor George Richardson und Professor Andreas Größler an der ESB Business School (Bild: Florian Kapmeier, DGSD)

Andreas Größler teilte seine Einsichten zum Management von Lagerbeständen, wenn bei der Produktion eines Produkts mit großen Unterbrechungen zu rechnen ist (Andreas Größler) und George Richardson stellte System-Dynamics-Modelle vor, die besonders großen Einfluss auf Entscheidungsträger hatten, insbesondere im Projektmanagement, dem Management in zyklischen Industrien und im Gesundheitsbereich wie das Polio-Modells. Sie zeigten eindrucksvoll, wie erfolgreich und vielfältig SD-Modelle sein können – was die Studentinnen und Studenten als besonders interessant empfanden.


Neues von unseren institutionellen Mitgliedern: Das Beer Game von transentis

Unser institutionelles Mitglied transentis hat einen Gaming Server entwickelt, mit dem System-Dynamics-Modelle interaktiv durch mehrere Benutzer bedient werden können. Damit können Strategiesimulationen ohne großen Aufwand für „Business Wargames“ genutzt werden – das sind Spiele, in denen mehrere Teams gegeneinander antreten und jeweils versuchen, durch geschickte Entscheidungen ihre strategischen Ziele möglichst effektiv zu erreichen. Business Wargames bieten die Möglichkeit, strategisches Denken in komplexen Systemen spielerisch zu üben.

transentis hat eine Variante des bekannten „Beer Games“ entwickelt, das auch auf der nächsten DGSD-Jahrestagung in Berlin gespielt werden kann – eine Single Player Version des Games können Sie bereits jetzt online unter http://beergame.transentis.com testen.

transentis - Beer game

Online-Version des Beer Game von transentis
(Bild: transentis)


Neue Publikationen zu System Dynamics

  • Philipp Wunderlich, Andreas Größler, Nicole Zimmermann, Jac Vennix (2014): Managerial Influence on the Diffusion of Innovations within Intra-organizational Networks, System Dynamics Review 30(3): 161-185.

Haben Sie etwas zu System Dynamics veröffentlicht? Schreiben Sie uns. Wir wollen an dieser Stelle regelmäßig über Publikationen informieren.

Dieser Beitrag wurde unter Artikel, News, Newsletter, Newsletter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.