Ausschreibung einer Stelle als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte beachten Sie diese interessante Ausschreibung der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften:

Wissenschaftliche/n Mitarbeitende/n oder wissenschaftliche/n Assistierende/n Smart Regional Energy Systems (SCCER CREST)

 

 

Veröffentlicht unter Artikel | Hinterlasse einen Kommentar

DGSD-Jahrestagung am 11. und 12. Juni 2015 in Berlin – Frühbucherrabatt bis zum 15. Mai

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics,

in gut einem Monat – am 11. und 12. Juni – findet unsere 9. Jahrestagung in den Räumlichkeiten unseres institutionellen Mitglieds transentis management consulting GmbH & Co. KG (www.transentis.de) und dem Sofitel am Gendarmenmarkt in Berlin statt. Das Programm nimmt Form an und die Vorbereitungen schreiten immer weiter voran. Es scheint wieder eine vielversprechende, interessante und inspirierende Jahrestagung zu werden!

DGSD Jahrestagung Programm - Deckblatt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebogen im vorläufigen Programm – und auch unkompliziert und sicher über unsere Internetseite: http://www.systemdynamics.de/?p=2264

Übrigens: Bei frühzeitigem Anmelden bis zum 15. Mai können Sie von einem Preisnachlass profitieren.

Wir haben auch noch einige Zeitfenster für Präsentationen offen. Wenn Sie Lust haben, ein Thema zu vorzustellen, geben Sie bitte das bei Ihrer Anmeldung an – oder schreiben Sie direkt eine Nachricht an meine Kollegin Katharina Wachter:

Katharina WachterGastvortragende wird Dr. Birgit Kopainsky von der Universität Bergen sein, die ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der Nutzung von System Dynamics in Entwicklungsprojekten ist. Weiter werden Sie die einmalige Gelegenheit haben, die von Dr. Oliver Grasl und seinen Kollegen von transentis entwickelte Strategiesimulation auf Basis des Beer Game zu spielen.

Wie in den vergangenen Jahren erwarten Sie ein Doktoranden- und ein Praxiskolloquium sowie Vorträge aus der Wissenschaft. Wir freuen uns auf einen anregenden und inspirierenden Austausch!

Über www.systemdynamics.de sowie den Newsletter halten wir Sie über das weitere Programm auf dem Laufenden.

Bis bald in Berlin!

Viele Grüße,
Florian Kapmeier

Veröffentlicht unter Artikel, Newsletter, Newsletter | Hinterlasse einen Kommentar

Interessante Karrikatur von der Zeitung „The New Yorker“

Am 30. März veröffentlichte die Zeitung „The New Yorker“ folgende Karrikatur:

Comic_NewYorker

Quelle: https://www.newyorker.com/wp-content/uploads/2015/03/150330_a19035-600.jpg

Zu finden ist diese und weitere Karrikaturen auf der Seite der Zeitung „The New Yorker“

Veröffentlicht unter Artikel | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Jahrestagung 2015

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics,

die Vorbereitungen zur Jahrestagung schreiten immer weiter voran: Wir laden Sie herzlich zur 9. Jahrestagung der DGSD in die Räumlichkeiten unseres institutionellen Mitglieds transentis management consulting GmbH & Co. KG (www.transentis.de) und dem Sofitel am Gendarmenmarkt am 11. und 12. Juni in Berlin ein.

DGSD Jahrestagung Programm - Deckblatt

Als Gastvortragende konnten wir Dr. Birgit Kopainsky von der Universität Bergen gewinnen. Birgit Kopainsky ist ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der Nutzung von System Dynamics in Entwicklungsprojekten. In ihrem Vortrag widmet sie sich dem Thema der Nahrungsmittelsicherheit in afrikanischen Ländern. Birgit Kopainsky hat an der ETH Zürich zur sozio-ökonomischen Entwicklung strukturschwacher Regionen in der Schweiz promoviert und war zu mehreren Forschungsaufenthalten an der System-Dynamics-Gruppe an der University at Albany-SUNY in New York. Zur Zeit ist sie als Wissenschaftlerin in der System-Dynamics-Gruppe der Universität Bergen in Norwegen tätig, unterrichtet an der ETH Zürich und reist zu Forschungszwecken in subsaharische Länder Afrikas. Sie hat zahlreiche Publikationen zu ihrer Forschung veröffentlicht und war u.a. im Policy Council der System Dynamics Society.

Dr. Oliver Grasl von transentis hat eine interaktive Strategiesimulation auf Basis des Beer Game entwickelt, bei dem mehrere Teams gegeneinander antreten können und jeweils versuchen, durch geschickte Entscheidungen ihre strategischen Ziele möglichst effektiv zu erreichen. Probieren Sie es aus!

 Futuristic Skyscrapers in Berlin, Germany
Bild: Das Büro von transentis liegt am Potsdamer Platz (Bild: transentis)

Weiter erwartet Sie ein Doktoranden- und ein Praxiskolloquium und Vorträge aus der Wissenschaft. Wir freuen uns auf einen anregenden und inspirierenden Austausch!

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen dem vorläufigen Programm: SD_Flyer_Jahrestagung2015_20150316.

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebogen im vorläufigen Programm – und erstmals auch unkompliziert über unsere Internetseite: http://www.systemdynamics.de/jahrestagung_mitgliederversammlung/9-jahrestagung/anmeldung

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, ist in diesem Jahr kein Hotelkontingent für Teilnehmer der Jahrestagung vorgesehen. Dies liegt insbesondere darin begründet, dass Berlin eine solch große Vielfalt (sowohl aus preislicher als auch aus gestalterischer Sicht) an Hotels bietet. Ein Hotel, welches bereits einige Tagungsteilnehmer für sich entdeckt haben, ist das nh Hotel am Potsdamer Platz, welches sowohl zum Tagungsort am Donnerstag (Potsdamer Platz) als auch am Freitag (Sofitel Gendarmenmarkt) günstig gelegen ist.

Möchten Sie auf der Jahrestagung einen Vortrag halten? Dann geben Sie bitte das bei Ihrer Anmeldung an – oder schreiben Sie direkt eine Nachricht an meine Kollegin Katharina Wachter (wachter[at]systemdynamics.de).

Über www.systemdynamics.de sowie den Newsletter halten wir Sie über das weitere Programm auf dem Laufenden.

Bis bald in Berlin!

Veröffentlicht unter Artikel, Newsletter, Newsletter | Hinterlasse einen Kommentar

DGSD-Neuigkeiten zum Jahresbeginn

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics,

es gibt wieder viel über die Neuigkeiten der DGSD zu berichten. Zunächst allerdings gratuliere ich im Namen des DGSD-Vorstands Prof. Dr. Jürgen Strohhecker herzlich: Unser langjähriges ehemaliges Vorstandsmitglied und ehemaliger Präsident wurde zum Präsidenten der System Dynamics Society gewählt. Er übernimmt diese Aufgabe für ein Jahr. Dafür wünsche ich ihm alles Gute, viel Erfolg und Spaß!

Folgende Themen erwarten Sie:

  1. Group Model Building Workshop mit Prof. Dr. Etiënne Rouwette am 20. und 21. April 2015
  2. 9. DGSD-Jahrestagung am 11. und 12. Juni 2015 in Berlin mit Dr. Birgit Kopainsky von der Universität Bergen
  3. Postdoc-Stelle zu „Participatory Modelling“ an der Radboud University Nijmegen, Niederlande
  4. System Dynamics in der Presse: WorldClimate an der ESB Business School
  5. GWS-Symposium am 13. und 14. Oktober 2015 an der WHU
  6. Sonderausgabe von Systems zum Thema „Dynamic Decision Making in Controlled Experiments“
  7. Termine im Überblick
  8. Neue Publikationen zu System Dynamics

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Viele Grüße,
Florian Kapmeier

 

Group Model Building Workshop mit Prof. Dr. Etiënne Rouwette am 20. und 21. April 2015

Der ursprünglich für Ende des letzten Jahres geplante Group Model Building Workshop wird nun am 20. und 21. April in Wiesbaden angeboten. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen! Prof. Dr. Etiënne Rouwette von der Nijmegen School of Management wird durch die zweitägige Veranstaltung führen. Hier noch einmal die Zusammenfassung des Inhalts:

Group model building, die partizpative Modellierung, unterstützt Gruppen von Entscheidungsträgern dabei, unüberlegte ad-hoc Entscheidungen zu vermeiden und gleichzeitig ihr Lernpotenzial zu erhöhen. Während einer partizipativen Modellierung werden Problemsituationen durch Entwickeln von System-Dynamics-Modellen analysiert. Das führt zu einem verbesserten, gemeinsamen Verständnis über die Problemsituation und gleichzeitig zu einer effektiveren Kommunikation zwischen Gruppenmitgliedern. Ergebnisse von partizipativer Modellierung sind bemerkenswert. So hat beispielsweise ein Managementteam, nachdem es mehr als ein Jahr vergebens eine Strategie diskutierte, während drei zweieinhalbstündiger Modellierungssitzungen einen Konsens gefunden und einen Entscheidungsplan entworfen, der von allen Mitgliedern getragen wurde. Eine die Organisation lähmende Pattsituation wurde so innerhalb kurzer Zeit effizient und zur Zufriedenheit der Mitglieder aufgelöst.

News_Oktober_DGSD Etienne_

Prof. Dr. Etiënne Rouwette in einem Group Model Building Workshop
(Bild: Etiënne Rouwette)

In interaktiver Umgebung lernen Sie, mit einer Gruppe ein gemeinsames Verständnis über eine bestimmte Situation zu erarbeiten und dieses Verständnis in ein System-Dynamics-Modell zu übertragen, wobei Sie die Rolle eines Moderators mit System-Dynamics-Kenntnissen zu übernehmen. Die Teilnahmegebühr beträgt für Frühbucher und DGSD-Mitglieder für den zweitägigen Workshop auf Englisch € 1.250,- und für Studentinnen und Studenten € 850,- inkl. Unterlagen und Verpflegung. Ab dem 06. März 2015 erhöhen sich die Anmeldegebühren auf € 1450 (DGSD-Mitglieder) und € 1050 (Studentinnen und Studenten)

Bitte nutzen Sie den Anmeldebogen aus dem Flyer, den Sie hier herunterladen können: 2015 flyer workshop Systems Thinking.


DGSD-Jahrestagung am 11. und 12. Juni 2015 in Berlin mit Dr. Birgit Kopainsky von der Universität Bergen

Die Jahrestagung 2015 wird am 11. und 12. Juni 2015 in den Räumlichkeiten unseres institutionellen Mitglieds transentis management consulting GmbH & Co. KG (www.transentis.de) und dem Sofitel am Gendarmenmarkt in Berlin stattfinden.

Als Gastvortragende konnten wir Dr. Birgit Kopainsky von der Universität Bergen gewinnen. Dr. Kopainsky ist ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der Nutzung von System Dynamics in Entwicklungsprojekten. In ihrem Vortrag widmet sie sich dem Thema der Nahrungsmittelsicherheit in afrikanischen Ländern. Dr. Kopainsky hat an der ETH Zürich zur sozio-ökonomischen Entwicklung strukturschwacher Regionen in der Schweiz promoviert und war zu mehreren Forschungsaufenthalten an der System-Dynamics-Gruppe an der University at Albany-SUNY in New York. Zur Zeit ist sie als Wissenschaftlerin in der System-Dynamics-Gruppe der Universität Bergen in Norwegen tätig, unterrichtet an der ETH Zürich und reist zu Forschungszwecken in subsaharische Länder Afrikas. Sie hat zahlreiche Publikationen zu ihrer Forschung veröffentlicht und war u.a. im Policy Council der System Dynamics Society.

Berlin Brandenburger Tor

Bild: Bandenburger Tor, Berlin.
(Quelle: Coppermine Photo Gallery, www.free-photos-berlin.de)

Über www.systemdynamics.de sowie den Newsletter halten wir Sie über das weitere Programm auf dem Laufenden.


Postdoc-Stelle zu „Participatory Modelling“ an der Radboud University Nijmegen, Niederlande

Die Radboud University Nijmegen, Niederlande, hat eine Postdoc-Stelle zum Thema Participatory Modelling für 2 Jahre zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 15.02.2015. Näheres erfahren Sie hier.


System Dynamics in der Presse: WorldClimate an der ESB Business School

Der Reutlinger General-Anzeiger berichtet regelmäßig über Forschung und Lehre an der Hochschule Reutlingen. In der Januarausgabe vom 27.01.2015 informierte er über die Simulation der UN-Klimaverhandlungen. Prof. Dr. Florian Kapmeier sensibilisiert jedes Semester Masterstudentinnen und -studenten für den Klimaschutz und nutzt hierfür den von der Non-Profit-Organisation ClimateInteractive auf System-Dynamics-Basis entwickelten C-ROADS (Climate Rapid Overview and Decision Support)-Simulator, den auch die US-Delegation bei den UN-Verhandlungen nutzt. Den Bericht über die vierstündige Vorlesungseinheit finden Sie hier.

WorldClimate im Reutlinger General-Anzeiger_

Bericht über WorldClimate im Reutlinger General-Anzeiger


GWS-Symposium am 13. und 14. Oktober 2015 an der WHU: „Kybernetik oder Regelung und Kommunikation in Organisation und Gesellschaft“

Im Oktober findet an der WHU– Otto Beisheim School of Management in Vallendar bei Koblenz das GWS-Symposium zum Thema „Kybernetik oder Regelung und Kommunikation in Organisation und Gesellschaft“ statt. Organisiert wird das Symposium von Jun.-Prof. Dr.-Ing. Sven-V. Rehm und Prof. Dr. Fischer. Ein Call-for-Papers folgt in Kürze. Weitere Informationen finden Sie schon einmal hier: 2015 GWS_Tagungsordnung.


Sonderausgabe von Systems zum Thema „Dynamic Decision Making in Controlled Experiments“

Hendrik Stouten und Andreas Größler geben als Gastredakteure eine Sonderausgabe von Systems heraus. Systems ist eine open-access Zeitschrift mit einem recht schnellen Korrekturzyklus. Für Beiträge in dieser Sonderausgabe fallen keine Tantiemen an. Einsendeschluss für Einreichungen ist der 31. August 2015. Revidierte Einreichungen von Konferenzen und Abschlussarbeiten sind zur Veröffentlichung geeignet. Weitere Informationen finden Sie hier.


Neue Publikationen zu System Dynamics

  • Bucher, Rald und Bryden, Ian 2014: Strategic orientation for the ocean energy market roll-out: Coherent technology learning by system dynamics modelling of trans-organisational expert knowledge, in Journal of Energy Challenges and Mechanics 2(1): 1-10. Article 8 on http://www.nscj.co.uk/JECM/JECM1-2.html

Haben Sie etwas zu System Dynamics veröffentlicht? Schreiben Sie uns. Wir wollen an dieser Stelle regelmäßig über Publikationen informieren.


Termine im Überblick

– Group Model Building Workshop in Wiesbaden: 20.-21. April 2015

– DGSD-Jahrestagung in Berlin: 11.-12. Juni 2015

– ICSD Call for Papers: 02. Februar -18. März 2015
– ICSD in Cambridge, MA, USA: 19. Juni – 23. Juli 2015

– EURO Call for Papers: bis 16. März 2015
– EURO in Glasgow, Schottland: 12.-15. Juli 2015

– ISSS Call for Papers: bis 30. Juni 2015
– ISSS in Berlin: 02.-07. August 2015

– Intl. Conference of Sociocybernetics Call for Papers: 15. März 2015
– Intl. Conference of Sociocybernetics: 29 Juni – 03. Juli 2015

– GWS-Symposium in Vallendar: 13.-14. Oktober 2015

Veröffentlicht unter Artikel, News, Newsletter, Newsletter | Hinterlasse einen Kommentar

Interessanter Blogeintrag zum Weltwirtschaftsforum und Limits To Growth

Jördis Malinowsky hat einen Blogeintrag auf netzfrauen.org veröffentlicht. In diesem Beitrag stellt Sie die Erkenntnisse aus dem Buch „Limits To Growth“ den aktuellen Diskussionen des Weltwirtschaftsforums gegenüber.

Lesen hier Sie mehr über den interessanten Blogeintrag mit dem Titel „Davos 2015 – Es ist rentabler die Welt zur Hölle gehen zu lassen – It is profitable to let the world go to hell“.

Veröffentlicht unter Artikel | Hinterlasse einen Kommentar

Call for Papers der EURO XXVII

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte beachten Sie den Call for Papers der EURO XXVII, der 27. Europäischen Konferenz für Operational Research in Glasgow (UK) vom 12.-15. Junli 2015. Dort wird es einen Konferenz-Stream zum Thema „System Dynamics Modelling and Simulation“ geben.

Bitte beachten Sie hierzu folgende Nachricht von Prof. em. Dr. Schwaninger und Evgenia Ushakova:

Dear Colleagues
This is a reminder and a renewal of our invitation to the stream „System Dynamics Modelling and Simulation“ at EURO XXVII, the 27th European Conference on Operational Research. The conference will be held from 12 – 15 July 2015, in Glasgow, UK. See website: www.euro2015.org

We are responsible for the stream „System Dynamics Modelling and Simulation“, and would very much appreciate your participation. The general purpose of this stream is to bring together works about the modelling and simulation of complex dynamic systems, based on the System Dynamics methodology. Contributions from the fields of organization and management, engineering, economics, sociology, and ecology are particularly welcome.

Please submit your abstract starting November 1, 2014 until January 31, 2015 either via the online abstract submission system (submission code: 091214ab) at www.euro-online.org/conf/euro27/, or by sending it to e.ushakova[AT]yahoo.com or markus.schwaninger[AT]unisg.ch. The abstract should have no more than 600 characters (incl. blanks; please no mathematical symbols).

The sessions at the last six conferences were very stimulating and produced valuable results. We trust that we can continue in this tradition.

We hope that you will be with us in Glasgow and look forward to a fertile co-operation!

With kind regards,

Markus Schwaninger and Evgenia Ushakova

Veröffentlicht unter Artikel | Hinterlasse einen Kommentar

Post-Doc-Stelle an der Radboud Universität Nijmegen

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte beachten Sie folgende Stellenausschreibung für die zweijährige Post-Doc-Stelle im Bereich der partizipativen Modellierung an der Radboud Universität Nijmegen (Niederlande).

Alle relevanten Informationen finden Sie auf der Webseite der Radboud Universität.

 

Veröffentlicht unter Artikel | Hinterlasse einen Kommentar

[DGSD] Neues zum Ende des Jahres – frohe Weihnachten

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics,

vor dem Jahresende möchten wir Ihnen von unseren Neuigkeiten berichten… es gibt wieder viel zu lesen in diesem Newsletter. Folgende Themen erwarten Sie:

  1. Gert-von-Kortzfleisch-Preis 2015: Einsendeschluss ist der 31. Januar 2015
  2. Die 9. DGSD-Jahrestagung wird in Berlin stattfinden
  3. Group Model Building Workshop mit Prof. Dr. Etiënne Rouwette im ersten Halbjahr 2015
  4. Onlinekolloquium für Doktorandinnen und Doktoranden
  5. DGSD-Stipendium zur Förderung von Studentinnen und Studenten des EMSD-European Master in System Dynamics-Studienprogramms
  6. Professor Richardson und Professor Größler zu Gast an der ESB Business School in Reutlingen
  7. Neues von unseren institutionellen Mitgliedern: Das Beer Game bei transentis
  8. Neue Publikationen zu System Dynamics

Im Namen des gesamten Vorstands wünsche ich Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest, geruhsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir bedanken uns, dass Sie der DGSD im Jahr 2014 treu geblieben sind und freuen uns auf viele Aktivitäten im Jahr 2015 und Sie dort zu sehen!

Viele Grüße,
Florian Kapmeier

 


Gert-von-Kortzfleisch-Preis 2015: Einsendeschluss ist der 31. Januar 2015

Ende Januar 2015 ist Einreichungsschluss des mit € 500,- dotierten Gert-von-Kortzfleisch-Preises für wissenschaftlich hervorragende Arbeiten in System Dynamics. Eingereicht werden können Bücher, Artikel, Forschungsberichte, wissenschaftliche Prüfungsarbeiten oder sonstige schriftliche Materialien, die in den letzten fünf Jahren erschienen sind, in deutscher Sprache, in Deutschland oder von im Ausland lebenden deutschen Autoren verfasst oder veröffentlicht wurden. Bitte beachten Sie hierzu die offizielle Ausschreibung: DGSD_vKPreis_Poster_2015. Bei Fragen zum Preis wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Andreas Größler.


Die 9. DGSD-Jahrestagung wird in Berlin stattfinden

Die Jahrestagung 2015 wird in den Räumlichkeiten unseres institutionellen Mitglieds transentis management consulting GmbH & Co. KG in Berlin stattfinden.

Berlin Brandenburger Tor

Brandenburger Tor, Berlin
(Bild: Coppermine Photo Gallery, www.free-photos-berlin.de)

Wir freuen uns sehr über die Einladung in die Hauptstadt. Der genaue Termin steht noch nicht fest, geplant ist wieder ein Donnerstag und Freitag im Mai oder Juni. Über unsere Homepage und den Newsletter werden wir das Datum bekannt geben.


Group Model Building Workshop mit Prof. Dr. Etiënne Rouwette im ersten Halbjahr 2015

Obwohl die Nachfrage nach dem Group Model Building Workshop hoch war, war der Termin wohl zu kurzfristig angesetzt, sodass viele Interessenten leider nicht mehr teilzunehmen konnten. Wir planen daher eine neue Veranstaltung im ersten Halbjahr 2015. Sobald der Termin feststeht, werden wir diesen über www.systemdynamics.de sowie den Newsletter bekanntgeben.


Onlinekolloquium für Doktorandinnen und Doktoranden

Seit diesem Jahr bietet die DGSD ein Online-Mentoring-Programm für Doktorandinnen und Doktoranden an. Das als Onlinekolloquium konzipierte Mentoring-Programm ist eine Plattform zum Austausch neuer und „unfertiger“ Ideen, wissenschaftlicher Fragestellungen und gelesener Literatur. Ziel des Onlinekolloquiums ist, eine Plattform zur Diskussion von Hypothesen und Weiterentwicklung von Argumentationen darzustellen und neue Perspektiven auf das Vorgestellte zu erhalten, Ideen zu präzisieren und die Qualität der Argumente zu erhöhen. Das einstündige Onlinekolloquium findet wöchentlich statt. Teilnehmerinnen oder Teilnehmer stellen in jeweils 20 Minuten eine Idee vor,  die anderen Teilnehmenden haben die Möglichkeit, dazu Fragen zu stellen, Kritik zu äußern, Verbesserungsvorschläge einzubringen oder als „Testpublikum“ zu fungieren. Die DGSD unterstützt das Onlinekolloquium und versucht, Experten als wissenschaftliche Tutoren einzubinden.

Diese Form von Mentoringprogrammen wurde von Prof. em. George Richardson auf der Internationalen System Dynamics Conference vorgestellt und als ein wertvolles Mittel zur Verbreitung der Methodik und Ausbildung von SD-Experten identifiziert. Neben der University at Albany bietet nun die DGSD das zweite Onlinekolloquium innerhalb des SD-Netzwerks an.

Im Sommersemester 2014 wurde das Onlinekolloquium erstmals von Jun.-Prof. Dr. Nicole Zimmermann von der Universität Siegen und Maximilian Happach (DGSD und Universität Stuttgart) organisiert. In diesem Wintersemester begleitet Prof. Dr. Andreas Größler (DGSD und Radboud University Nijmegen) als wissenschaftlicher Tutor das Kolloquium. Im letzten Semester nahmen sieben Personen regelmäßig teil. In diesem Semester hat das Onlinekolloquium, das donnerstags von 10:00-11:00 Uhr stattfindet, die Maximalanzahl von acht Teilnehmenden erreicht.

Themen, die bisher diskutiert wurden, umfassen ‚Risikomanagement‘, ‚Falsche Taktik – große Schäden‘, ‚Verwendung von System Dynamics zur Modellierung der Aktionsauswahlschicht in einem Agentenmodell‘, ‚Aggregieren und Pauschalisieren‘ und ‚Regionale Modellierung der energetischen Sanierung  von Wohngebäuden‘. Die Teilnehmenden sehen das Onlinekolloquium als Bereicherung und Treffpunkt zur Diskussionen aktueller Fragestellungen.

Max beim Online Kolloquium

Maximilian Happach beim Onlinekolloquium
(Bild: Maximilian Happach, DGSD)

Sollte die Nachfrage ausreichend sein, ist geplant, ein weiteres Onlinekolloquium anzubieten. Haben Sie Interesse, daran teilzunehmen, melden Sie sich bitte bei Maximilian Happach. Da das Onlinekolloquium von einem SD-Experten begleitet wird, kann es in dieser Form nur funktionieren, wenn sich auch Experten bereit erklären, an den Diskussionen teilzunehmen.


DGSD-Stipendium zur Förderung von Studentinnen und Studenten des EMSD-European Master in System Dynamics-Studienprogramms

Der Vorstand hat auf der Strategietagung im September beschlossen, das Erasmus Mundus Programm „European Master in System Dynamics (EMSD)“ der Universitäten Bergen, Nijmegen, Palermo und Lissabon im Rahmen des im Vereinszwecks formulierten Ziels der Förderung von Ausbildungsprogrammen in System Dynamics zu unterstützen. Studentinnen und Studenten werden finanziell mit einem Stipendium während ihres Studiums gefördert. Der Vorstand konkretisiert zur Zeit den Rahmen des Stipendiums. Zu Beginn des neuen Jahres werden wir Sie über konkrete Bedingungen informieren.


Professor Richardson und Professor Größler zu Gast an der ESB Business School in Reutlingen

Mitte Dezember waren George P. Richardson, Emeritus Professor der University at Albany, SUNY und Andreas Größler, Associate Professor am Methodology Department der Nijmegen School of Management zu Gast in der System-Dynamics-Vorlesung des International Business-Studiengangs der ESB Business School in Reutlingen.

Andreas & George 2 Andreas & George 1

Professor George Richardson und Professor Andreas Größler an der ESB Business School (Bild: Florian Kapmeier, DGSD)

Andreas Größler teilte seine Einsichten zum Management von Lagerbeständen, wenn bei der Produktion eines Produkts mit großen Unterbrechungen zu rechnen ist (Andreas Größler) und George Richardson stellte System-Dynamics-Modelle vor, die besonders großen Einfluss auf Entscheidungsträger hatten, insbesondere im Projektmanagement, dem Management in zyklischen Industrien und im Gesundheitsbereich wie das Polio-Modells. Sie zeigten eindrucksvoll, wie erfolgreich und vielfältig SD-Modelle sein können – was die Studentinnen und Studenten als besonders interessant empfanden.


Neues von unseren institutionellen Mitgliedern: Das Beer Game von transentis

Unser institutionelles Mitglied transentis hat einen Gaming Server entwickelt, mit dem System-Dynamics-Modelle interaktiv durch mehrere Benutzer bedient werden können. Damit können Strategiesimulationen ohne großen Aufwand für „Business Wargames“ genutzt werden – das sind Spiele, in denen mehrere Teams gegeneinander antreten und jeweils versuchen, durch geschickte Entscheidungen ihre strategischen Ziele möglichst effektiv zu erreichen. Business Wargames bieten die Möglichkeit, strategisches Denken in komplexen Systemen spielerisch zu üben.

transentis hat eine Variante des bekannten „Beer Games“ entwickelt, das auch auf der nächsten DGSD-Jahrestagung in Berlin gespielt werden kann – eine Single Player Version des Games können Sie bereits jetzt online unter http://beergame.transentis.com testen.

transentis - Beer game

Online-Version des Beer Game von transentis
(Bild: transentis)


Neue Publikationen zu System Dynamics

  • Philipp Wunderlich, Andreas Größler, Nicole Zimmermann, Jac Vennix (2014): Managerial Influence on the Diffusion of Innovations within Intra-organizational Networks, System Dynamics Review 30(3): 161-185.

Haben Sie etwas zu System Dynamics veröffentlicht? Schreiben Sie uns. Wir wollen an dieser Stelle regelmäßig über Publikationen informieren.

Veröffentlicht unter Artikel, News, Newsletter, Newsletter | Hinterlasse einen Kommentar

[DGSD] Informationen zum Group Model Building Workshop am 18./19. November in Wiesbaden

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics,

im letzten Newsletter hatte ich den Group Model Building Workshop mit Prof. Dr. Etiënne Rouwette am 18./19. November in Wiesbaden ja schon angekündigt. Hier schicke ich Ihnen die offizielle Broschüre mit weiteren Informationen: Flyer GMB Workshop Nov 2014

Auf der letzten Seite der Broschüre finden Sie das Anmeldeformular, das Sie bitte an Frau Cornelissens an der Radboud University Nijmegen faxen (+31 24 361 1933) oder per E-Mail senden (n.cornelissens@fm.ru.nl).

Die Teilnahmegebühr für den zweitägigen Workshop auf Englisch beträgt für DGSD-Mitglieder € 1.250,- und für Doktoranden, Studentinnen und Studenten € 850,- inkl. Unterlagen und Verpflegung. Die Gebühr für Nicht-Mitglieder ist € 1.450,-. Diese Frühbucherpreise gelten bis zum 31.10.2014. Anschließend erhöhen sich die Preise (siehe Broschüre). Überweisungen sollten bis zum 07.11.2014 eingegangen sein.


Die Zusammenfassung zum Workshop aus dem letzten Newsletter nochmal zur Erinnerung:
Auf der 8. Jahrestagung hat Prof. Dr. Etiënne Rouwette von der Nijmegen School of Management einen ersten Einblick in den Prozess der partizipativen Modellierung, also der gemeinschaftlichen Entwicklung von System-Dynamics-Modellen, gegeben. Auf der zweitägigen Veranstaltung können Sie diesen Einblick vertiefen, angeleitet durch einen weltweit ausgewiesenen Experten auf diesem Fachgebiet.

Group model building, die partizpative Modellierung, unterstützt Gruppen von Entscheidungsträgern dabei, unüberlegte ad-hoc Entscheidungen zu vermeiden und gleichzeitig ihr Lernpotenzial zu erhöhen. Während einer partizipativen Modellierung werden Problemsituationen durch Entwickeln von System-Dynamics-Modellen analysiert. Das führt zu einem verbesserten, gemeinsamen Verständnis über die Problemsituation und gleichzeitig zu einer effektiveren Kommunikation zwischen Gruppenmitgliedern. Ergebnisse von partizipativer Modellierung sind bemerkenswert. So hat beispielsweise ein Managementteam, nachdem es mehr als ein Jahr vergebens eine Strategie diskutierte, während drei zweieinhalbstündiger Modellierungssitzungen einen Konsens gefunden und einen Entscheidungsplan entworfen, der von allen Mitgliedern getragen wurde. Eine die Organisation lähmende Pattsituation wurde so innerhalb kurzer Zeit effizient und zur Zufriedenheit der Mitglieder aufgelöst.

News_Oktober_DGSD Etienne

Prof. Dr. Etiënne Rouwette präsentiert ein Group-Model-Building-Fallbeispiel auf der letzten Jahrestagung

In interaktiver Umgebung lernen Sie, mit einer Gruppe ein gemeinsames Verständnis über eine bestimmte Situation zu erarbeiten und dieses Verständnis in ein System-Dynamics-Modell zu übertragen. Sie lernen dabei, die Rolle eines Moderators mit System-Dynamics-Kenntnissen zu übernehmen.

Möchten Sie mehr zum Workshop erfahren, melden Sie sich bitte bei Florian Kapmeier (kapmeier@systemdynamics.de).

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen, einen inspirierenden und interessanten Workshop und darauf, Sie in Wiesbaden zu begrüßen!

Viele Grüße,
Florian Kapmeier

Veröffentlicht unter Artikel, Events | Hinterlasse einen Kommentar