9. Jahrestagung 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zur 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e. V. (DGSD) ein, die am 11. und 12. Juni 2015 in Berlin stattfiden wird.

Durchgeführt wird die Veranstaltung in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der transentis management consulting GmbH & Co. KG. Dr. Grasl und sein Team bei  transentis nutzen System Dynamics seit vielen Jahren, um die Auswirkung neuer Geschäftsmodelle und Markt-Strategien auf den Erfolg eines Unternehmens prototypisch zu testen und zu bewerten. In der Mitte Berlins befiden sich die Zentrale von transentis und die Veranstaltungsorte der diesjährigen Jahrestagung. Damit liegen sie nicht nur im politischen Zentrum Deutschlands. Auch aus historischer, gesellschaftlicher und kultureller Sicht hat die Stadt einiges zu bieten und lädt im Anschluss an die Tagung zum Verweilen ein.

Der Themenschwerpunkt der diesjährigen Jahrestagung liegt auf Anwendungen von
System Dynamics mit breiter sozialer Relevanz. Daher freuen wir uns, dass wir als  Gastvortragende Dr. Birgit Kopainsky von der Universität Bergen gewinnen konnten. Dr. Kopainsky ist ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der Nutzung von System Dynamics
in Entwicklungsprojekten. In ihrem Vortrag widmet sie sich dem Thema der Nahrungsmittelsicherheit in afrikanischen Ländern. Dr. Kopainsky wurde an der ETH Zürich zur sozio-ökonomischen Entwicklung strukturschwacher Regionen in der Schweiz promoviert und war zu mehreren Forschungsaufenthalten an der System-Dynamics-Gruppe an der University at Albany-SUNY in New York. Zur Zeit ist sie als Wissenschaftlerin in der System-Dynamics-Gruppe der Universität Bergen in Norwegen tätig, unterrichtet an der ETH Zürich und reist zu Forschungszwecken in subsaharische Länder Afrikas. Sie hat zahlreiche Publikationen zu ihrer Forschung veröffntlicht und war u.a. im Policy Council der System Dynamics Society.

Ergänzt wird die diesjährige Jahrestagung außerdem um einen interaktiven Aspekt.
Unser Sponsor transentis hat eine IT-Plattform entwickelt, mit dem System-Dynamics-Modelle interaktiv durch mehrere Personen bedient werden können. Damit können Strategie-Simulationen für „Serious Gaming“ genutzt werden – Nutzer können im Umfeld virtueller Realität in mehreren Teams gegeneinander antreten und jeweils versuchen, durch geschickte Entscheidungen ihre strategischen Ziele möglichst effktiv zu erreichen. „Serious Gaming“ bietet die Möglichkeit, strategisches Denken in komplexen Systemen spielerisch zu üben. Als Beispiel hat transentis eine Variante des bekannten Beer Games
entwickelt, welches während der Tagung in Berlin gespielt werden kann.

Wie jedes Jahr richtet sich die 9. Jahrestagung der DGSD fachübergreifend an Personen aus Wissenschaft und Praxis, an erfahrene Anwenderinnen und Anwender ebenso wie an Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger. Sie bietet die Gelegenheit, eigene Projekt- oder Forschungsergebnisse vorzustellen, zu diskutieren und gemeinsam weiterzudenken. Die methodischen Bausteine von System Dynamics sind ebenso Gegenstand des Austausches und der Diskussion wie die Anwendung in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Jahrestagung bietet unterschiedliche Formate unter einem gemeinsamen Dach: Verschiedene Vorträge im Rahmen von Wissenschafts-, Praxis- und Nachwuchskolloquien werden ergänzt durch einen interaktiven Modellierungsworkshop.

Die 9. Jahrestagung verspricht wieder ein vielfältiges und interessantes Programm. Als Gastvotragende wird Dr. Birgitt Kopainsky einen Vortrag zum Thema Nahrungsmittel-Versorgungssicherheit in Afrika halten und damit die Ergebnisse verschiedener Projekte aufzeigen. Die bisher angenommenen Beiträge für das Wissenschaftskolloquium umfassen Themen zur Relevanz des Supply-Line-Bias sowie zum Rollenspiel World Climate, welches ein besseres Verständnis über das Zusammenspiel von Akkumulation und Flussgrößen vermittelt. Ergänzt werden diese Vorträge durch ein reichhaltiges Angebot von Beiträgen im Rahmen des Praxiskolloquiums. Der Beitrag „Etablierung systemdynamischer Simulationsszenarien bei der DTAG“ wird den Teilnehmenden der Jahrestagung Einsichten geben, wie System Dynamics in einem Unternehmen zur Planung und Entscheidungsfindung genutzt wird. Darüber hinaus werden im Praxiskolloquium zwei Management-Flugsimulatoren vorgestellt. Im Nachwuchskolloquium wurden bisher zwei Vorträge angenommen:  „A Power-to-Gas Simulation Model and its Impact on Managerial and Institutional Decision Making“ und „Digitale Geschäftsmodelle bewerten mit SD“. Darüber hinaus besteht noch Raum für weitere Beiträge. Senden Sie hierfür bitte den Titel sowie eine kurze Inhaltsangabe an die unten genannte Adresse.

Hinweisen möchten wir Sie auch auf das beliebte Format der Modellklinik.  In der Modellklinik kommen die Teilnehmenden der Jahrestagung zusammen, um gemeinsam über vorgeschlagene Modellierungsprobleme zu diskutieren und sich dazu auszutauschen. Auch Themen für die Diskussion im Rahmen der Modellklinik nehmen wir gerne unter der unten genannten Adresse entgegen.

Wir erwarten einen spannenden Dialog über verschiedene Ansätze zur Modellierung dynamischer Systeme, der den Teilnehmenden einen Blick über den Tellerrand eröffet. Zum siebten Mal wird zudem der Gert-von-Kortzflisch-Preis für außerordentliche wissenschaftliche Leistungen verliehen. Eingebettet in die Veranstaltung ist außerdem die Mitgliederversammlung der DGSD, zu der wir neben Mitgliedern auch (Noch-) Nicht-Mitglieder herzlich einladen. Sollten Sie mit einem Vortrag zum Programm des Wissenschafts-, Praxis- oder  Nachwuchskolloquiums beitragen wollen, senden Sie bitte einen kurzen Abstract hierzu (max. 200 Worte) bis zum 15.05.2015 an die folgende Adresse:

Email_tagungWir freuen uns, Sie und viele weitere an Systemdenken und -simulation Interessierte in
Berlin begrüßen zu können.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, ist in diesem Jahr kein Hotelkontingent für Teilnehmer der Jahrestagung vorgesehen. Dies liegt insbesondere darin begründet, dass Berlin eine solch große Vielfalt (sowohl aus preislicher als auch aus gestalterischer Sicht) an Hotels bietet. Ein Hotel, welches bereits einige Tagungsteilnehmer für sich entdeckt haben, ist das nh Hotel am Potsdamer Platz, welches sowohl zum Tagungsort am Donnerstag (Potsdamer Platz) als auch am Freitag (Sofitel Gendarmenmarkt) günstig gelegen ist.

Hier gelangen Sie zum Programm

Hier gelangen Sie zur Anmeldung