Neuer Vorstand / Rückblick auf informelles Treffen während der SD Conference in Delft / Climate Interactive/MIT stellt die Arbeit zum Klimawandel den Vereinten Nationen vor / 2 Stellenausschreibungen

DGSD_grau_blau

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics,

ich freue mich, Sie wieder als Präsident der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.V. zu begrüßen und bedanke mich für das Vertrauen, das mir durch die Wahl bei der Mitgliederversammlung im Oktober entgegengebracht wurde. Ich freue mich, mit meinen Vorstandskollegen die kommenden zwei Jahre der DGSD mit zu gestalten. Den scheidenden Vorstandskollegen Katharina Wachter (Vorstand für Veranstaltungen) und Tom Kühner (Vorstand für SD in der Praxis) danke ich sehr für ihr großes Engagement. Neu im Vorstand begrüße ich Oliver Grasl, der System Dynamics in der Praxis vertritt und Christian Lerch, der uns bereits im Bereich Marketing unterstützt hat und von nun an das erweiterte Vorstandsressort Marketing und Veranstaltungen leiten wird. Dem Vorstand erhalten bleiben Hans Kasperidus (Finanzen), Andreas Größler (Forschung und Lehre) und Maximilian Happach (Kommunikation).

dgsd-vorstand-2016-2018_klein

Der Vorstand der DGSD für die Zeit von 2016-2018: Florian Kapmeier, Andreas Größler, Hans Kasperidus, Maximilian Happach, Christian Lerch mit den DGSD-Werten.
Nicht abgebildet ist Oliver Grasl (Foto: DGSD).

Vor einem Monat haben wir uns in Stuttgart zur 10. Jahrestagung getroffen. Wir sind noch dabei, eine Zusammenfassung zu formulieren, um auch denjenigen, die nicht mit dabei sein konnten, einen kleinen Einblick in die, wie uns rückgemeldet wurde, „tolle“ und „gelungene“ Veranstaltung zu ermöglichen. Heute erfahren Sie vom informellen Treffen der DGSD auf der System Dynamics Conference in Delft und – ganz aktuell – von John Stermans Erklärung an den UN Generalsekretär Ban Ki-Moon über die Arbeit von Climate Interactive/MIT zum Klimawandel. Weiter gibt es zwei Stellenangebote, auf die ich Sie aufmerksam machen möchte.

Rückblick: Informelles Treffen auf der System Dynamics Conference in Delft im Juli 2016

Im Rahmen der International Conference of the System Dynamics Society in Delft in den Niederlanden hatten wir Sie zu einem informellen Treffen der DGSD eingeladen. 30 Teilnehmer/innen der Konferenz trafen sich zu diesem kurzen und interessanten Austausch im Juli 2016, zu dem wir auch das Swiss Chapter und Teilnehmer/innen aus Österreich offiziell eingeladen haben. Im Vordergrund des Treffens standen das gegenseitige Kennenlernen und die Aktivitäten der DGSD. Wir haben uns gefreut, bei dieser Gelegenheit mit vielen an SD Interessierten ins Gespräch zu kommen, die bisher noch nicht bei unseren Veranstaltungen dabei waren. Wir freuen uns darauf, weiter mit allen in Kontakt zu bleiben.

2016-german-sd-chapter-informal-meeting-delft_small

Teilnehmer/innen des informellen Treffens während der International System Dynamics Conference in Delft im Juli 2016 (Foto: SD Society)

 


Climate Interactive/MIT stellt die Arbeit zum Klimawandel den Vereinten Nationen vor

sterman-un-300x227

John Sterman erklärt dem UN Generalsekretär Ban Ki-Moon die Arbeit von Climate Interactive/MIT zum Klimawandel (Foto: Climate Interactive)

Von den Aktivitäten von Climate Interactive und der SD Gruppe am MIT hatte ich Ihnen ja schon mehrmals geschrieben. Climate Interactive hat gemeinsam mit dem MIT u.a. das World Climate Rollenspiel entwickelt, das wir auch bei der DGSD-Jahrestagung gespielt haben. Darüber hinaus unterstützt Climate Interactive auch Delegierte bei den UN Klimaverhandlungen zum Verständnis der Auswirkungen der eingebrachten Vorschläge zur Reduktion der Treibhausgasemissionen. Am 4. November 2016 wurde das in Paris ausgehandelte Climate Agreement rechtsgültig. Aus diesem Anlass hat der UN Generalsekretär Ban Ki-Moon Nichtregierungsorganisationen nach New York eingeladen. John Sterman hat ihm die Arbeit von Climate Interactive/MIT vorgestellt und hat dabei auch das World Cliamte Rollenspiel erwähnt. Auf der Internetseite von ClimateInteractive können Sie den Mitschnitt anschauen: https://www.climateinteractive.org/presentation/john-sterman-addresses-ban-ki-moon-on-the-need-for-deeper-emissions-cuts/


Stellenausschreibung am Institut für Nachhaltige Entwicklung der ZHAW in Zürich

Das Institut für Nachhaltige Entwicklung der ZHAW hat eine offene Stelle zum Thema „Transition regionaler Energiesysteme“. Gesucht ist ein/e wissenschaftliche/r Assistent/in mit System Dynamics Kenntnissen. Die Stelle ist geeignet für Studienabgänger. Die Stelle bietet interessante Forschungsarbeiten für die praxisnahe Entwicklung der Simulationsplattform TREES (transition of regional energy systems) im Rahmen des nationalen Forschungsprojekts SCCER CREST (Swiss Competence Center for Energy Research – Center for Energy, Society and Transition). Bewerbungen können auch nach der Frist eingereicht werden. Hier finden Sie weitere Informationen zur Stelle: https://apply.refline.ch/828190/1115/pub/1/index.html


Stellenausschreibung am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe sucht für sein Competence Center „Nachhaltigkeit und Infrastruktursysteme“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter im Geschäftsfeld Mobilität. Dabei erwarten Sie spannende Projekte rund um die nachhaltige Gestaltung von Mobilität und der Einsatz von System-Dynamics-Modellen zur Abschätzung ihrer gesamtwirtschaftlichen Wirkungen, ein interdisziplinäres Team und große Gestaltungsspielräume. Bewerbungsfrist ist der 16.11.2016. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte hier der Stellenausschreibung.


Neue Publikationen zu System Dynamics

Schaffernicht, M. und Grösser, S. (2016), A competence development framework for learning and teaching system dynamics, in: System Dynamics Review, 32, 2016, 1, S. 52–81


Termine im Überblick

Jahrestagung der GWS – Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik in Dornbirn (Österreich): 08.11 – 09.11.2016


Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.